DE EN FR RU

Schuler Auktionen AG - Hll. Alexander und Julia mit Silberoklad
Schuler Auktionen AG - Hll. Alexander und Julia mit Silberoklad
Schuler Auktionen AG - Hll. Alexander und Julia mit Silberoklad
Schuler Auktionen AG - Hll. Alexander und Julia mit Silberoklad
Schuler Auktionen AG - Hll. Alexander und Julia mit Silberoklad
Schuler Auktionen AG - Hll. Alexander und Julia mit Silberoklad
Schuler Auktionen AG - Hll. Alexander und Julia mit Silberoklad
Schuler Auktionen AG - Hll. Alexander und Julia mit Silberoklad
Schuler Auktionen AG - Hll. Alexander und Julia mit Silberoklad
Schuler Auktionen AG - Hll. Alexander und Julia mit Silberoklad
Schuler Auktionen AG - Hll. Alexander und Julia mit Silberoklad
Schuler Auktionen AG - Hll. Alexander und Julia mit Silberoklad
Schuler Auktionen AG - Hll. Alexander und Julia mit Silberoklad
Schuler Auktionen AG - Hll. Alexander und Julia mit Silberoklad

Juni 2018 (A149)

AKTUELL

733. Hll. Alexander und Julia mit Silberoklad

Auktionsstart: Mi, 20. Jun 2018, 14:00


Russisch, datiert 1897. (1) Ikone. Tempera über Kreidegrund auf Holz. Ganzfiguren der hll. Märtyrer Alexander und Julia. (2). Oklad bestehend aus 2 Teilen (Vorder- und Rückseite). Silber, vergoldet. Stadtmarke von Moskau. Recto Marke "AMM" (kyrill.) eines unbekannten Meisters (Anfang 20.Jh.). Verso Marke des Iwan Petrowitsch Chlebnikow (Besitzer einer Silberwaren-Fabrik, 1870–1917). Recto feinste Strahlengravuren und Schachbrettmuster im Vordergrund. Rückseitig Inschrift: "Der lieben Julia und Sasha am Tag der Silbernen Hochzeit, 1872 Jahr, 29. September, 1897 Jahr" sowie röm. Zahl "XXV" umgeben von Lorbeerkranz. Mit Aufhängeöse. 12,5x10 cm.
- Minimale Fehlstellen (1). Leicht berieben (2).

Marke:
Verzeichnis der russischen Gold- und Silbermarken, Slavisches Institut München, 1971, Nr. 1035 (Mm verso).


Zuschlag: CHF 3'200.00

Schätzung CHF 500.00 – 800.00

Schätzung EUR 450.00 – 730.00


Gebote unterhalb der unteren Schätzung werden nicht akzeptiert.

Schriftliche Gebote können per Post oder Fax (+41 43 399 70 11) oder per E-mail mittels gescanntem Bietformular eingereicht werden. Telefonisch übermittelte und per E-mail gesandte Gebote ohne Unterschrift müssen aus rechtlichen Gründen schriftlich bestätigt werden.

Gebote für die schriftliche Auktion (ab Kat. Nr. 5000) müssen bis spätestens am letzten Ausstellungstag (Freitag) um 18.00 Uhr bei uns eingetroffen sein.