DE EN FR RU

Schuler Auktionen AG - Neuenburger Pendule mit Sockel und integriertem Spielwerk
Schuler Auktionen AG - Neuenburger Pendule mit Sockel und integriertem Spielwerk
Schuler Auktionen AG - Neuenburger Pendule mit Sockel und integriertem Spielwerk
Schuler Auktionen AG - Neuenburger Pendule mit Sockel und integriertem Spielwerk
Schuler Auktionen AG - Neuenburger Pendule mit Sockel und integriertem Spielwerk
Schuler Auktionen AG - Neuenburger Pendule mit Sockel und integriertem Spielwerk
Schuler Auktionen AG - Neuenburger Pendule mit Sockel und integriertem Spielwerk
Schuler Auktionen AG - Neuenburger Pendule mit Sockel und integriertem Spielwerk
Schuler Auktionen AG - Neuenburger Pendule mit Sockel und integriertem Spielwerk
Schuler Auktionen AG - Neuenburger Pendule mit Sockel und integriertem Spielwerk
Schuler Auktionen AG - Neuenburger Pendule mit Sockel und integriertem Spielwerk
Schuler Auktionen AG - Neuenburger Pendule mit Sockel und integriertem Spielwerk
Schuler Auktionen AG - Neuenburger Pendule mit Sockel und integriertem Spielwerk
Schuler Auktionen AG - Neuenburger Pendule mit Sockel und integriertem Spielwerk
Schuler Auktionen AG - Neuenburger Pendule mit Sockel und integriertem Spielwerk

Juni 2018 (A149)

AKTUELL

3806. Neuenburger Pendule mit Sockel und integriertem Spielwerk

Auktionsstart: Fr, 22. Jun 2018, 16:10


Schweiz, 18.Jh. Schwarzes Holzgehäuse mit goldfarbenen Konturen. Mit Gitter und Messingbelch verzierte Werksicht. Verglaste Ziffertüre mit Bronzeappliken. Emailzifferblatt mit römischen Stunden- und arabischen Minutenzahlen. Geritztes Messingblech an der Zifferunterseite mit Sicht auf Glockenspiel. Stunden- und Dreviertelstundenschlag auf zwei Glocken. Repetition auf Anfrage. Hinterpendel an Fadenaufhängung. Separates, über Walze gesteuertes Glockenspiel mit mehreren Melodien auf 9 Glocken. Zu revidieren. 61x37 cm, ohne Sockel gemessen. Schlüssel beigegeben.


Zuschlag: CHF 7'000.00

Schätzung CHF 1'200.00 – 2'000.00

Schätzung EUR 1'090.00 – 1'820.00


Gebote unterhalb der unteren Schätzung werden nicht akzeptiert.

Schriftliche Gebote können per Post oder Fax (+41 43 399 70 11) oder per E-mail mittels gescanntem Bietformular eingereicht werden. Telefonisch übermittelte und per E-mail gesandte Gebote ohne Unterschrift müssen aus rechtlichen Gründen schriftlich bestätigt werden.

Gebote für die schriftliche Auktion (ab Kat. Nr. 5000) müssen bis spätestens am letzten Ausstellungstag (Freitag) um 18.00 Uhr bei uns eingetroffen sein.