DE EN FR RU

Schuler Auktionen AG - Schweizerdolch

Juni 2019 (A153)

Vergangene Auktion

3820. Schweizerdolch

Auktionsstart: Fr, 28. Jun 2019, 16:10


2.Hälfte 16.Jh. Messinggefäss vergoldet, Vernietknäufchen, Oberfläche mit fein graviertem Rankendekor. Griff aus Ahornholz. Zweischneidige, flachrhombische Klinge (L 26 cm), minim korr. Aus Messing gegossene Scheide, vergoldet, durchbrochen gearbeitet. Darstellung: Pyramus und Thisbe. Mundblech gitterartig ziseliert. Auf der Rückseite zwei Riemenbügel und grünes Veloursfutter.

Provenienz: Aus altem Zürcher Patrizierbesitz.
Literatur: Vgl. Schneider, Der Schweizerdolch, S. 132-140


Zuschlag: CHF 17'000.00

Schätzung CHF 8'000.00 – 12'000.00

Schätzung EUR 7'270.00 – 10'910.00


Condition Reports auf Anfrage.

Das Fehlen von Zustandsbemerkungen im Katalogeintrag bedeutet nicht, dass das Los keine Abnutzung, Reparaturen oder Defekte aufweist oder in einwandfreiem Zustand ist. Die Bieter sind gehalten, sich bei jedem Los von dessen Zustand zu überzeugen und müssen verstehen, dass jede Aussage von Schuler Auktionen lediglich eine subjektive, qualifizierte Meinung ist.

Gebote unterhalb der unteren Schätzung werden nicht akzeptiert.

Schriftliche Gebote können per Post oder Fax (+41 43 399 70 11) oder per E-mail mittels gescanntem Bietformular eingereicht werden. Telefonisch übermittelte und per E-mail gesandte Gebote ohne Unterschrift müssen aus rechtlichen Gründen schriftlich bestätigt werden.

Gebote für die schriftliche Auktion (ab Kat. Nr. 5000) müssen bis spätestens am letzten Ausstellungstag (Freitag) um 18.00 Uhr bei uns eingetroffen sein.