DE EN FR 

Schuler Auktionen AG - Anonym, Mitte 19.Jh.

Juni 2020 (A157)

Vergangene Auktion

3101. Anonym, Mitte 19.Jh.

Auktionsstart: Fr, 26. Jun 2020, 09:45


Der Aufbruch einer Reisegruppe nach einer Pause im Gasthof Bären. Öl auf Leinwand. 100x160 cm. - Retuschen und Pigmentdefekte

Phantasielandschaft, aus verschiedenen, dem Maler wohl schon bekannten Ansichten: Der Gasthof aus dem engeren, evtl. auch westlichen Berner-Oberland, die Pferdetransportszene von der Wengernalp und die Gletscherlandschaft aus dem "Plaine Morte" im Obersimmental, oder allenfalls dem oberen, flachen Gebiet des Rhonegletschers.
Provenienz:
Westschweizer Privatbesitz


Zuschlag: CHF 7'500.00

Schätzung CHF 5'000.00 – 8'000.00

Schätzung EUR 4'760.00 – 7'620.00


Condition Reports auf Anfrage.

Das Fehlen von Zustandsbemerkungen im Katalogeintrag bedeutet nicht, dass das Los keine Abnutzung, Reparaturen oder Defekte aufweist oder in einwandfreiem Zustand ist. Die Bieter sind gehalten, sich bei jedem Los von dessen Zustand zu überzeugen und müssen verstehen, dass jede Aussage von Schuler Auktionen lediglich eine subjektive, qualifizierte Meinung ist.

Gebote unterhalb der unteren Schätzung werden nicht akzeptiert.

Schriftliche Gebote können per Post oder Fax (+41 43 399 70 11) oder per E-mail mittels gescanntem Bietformular eingereicht werden. Telefonisch übermittelte und per E-mail gesandte Gebote ohne Unterschrift müssen aus rechtlichen Gründen schriftlich bestätigt werden.

Gebote für die schriftliche Auktion (ab Kat. Nr. 5000) müssen bis spätestens am letzten Ausstellungstag (Freitag) um 18.00 Uhr bei uns eingetroffen sein.