DE EN FR RU

Schuler Auktionen AG - Govaerts, Abraham

Dezember 2020 (A159)

Aktuelle Auktion

3202. Govaerts, Abraham

Auktionsstart: Fr, 11. Dez 2020, 10:15


(1589 Antwerpen 1626)
und Caullery, Louis de
(Cambrai 1580–1621 Antwerpen)
Heilige Familie mit musizierenden Engeln in einer Landschaft. Öl auf Kupfer. 29,5x38,3 cm.
- Pigmentausbrüche im Randbereich.

Gutachten:
- Ellen Bernt, München, 31.3.1981.
- Prof. Dr. Justus Müller Hofstede, Bonn, 3.11.1981.
- Dr. Ursula Härting, Hamm, 25.9.2020.
Provenienz:
- Kunstauktionshaus Wolfgang C. Maier-Preusker, Bonn, 1.11.1981.
- Schweizer Privatbesitz.
Das hier angebotene Gemälde ist ein Werk des Kleinfigurenmalers Louis de Caullery in Zusammenarbeit mit dem Waldmaler Abraham Govaerts. Links am Waldrand sitzt die rastende Heilige Familie auf der Flucht nach Ägypten. Die weiss gehöhten, farbigen Kostüme, die leuchtend rote Schärpe, der zart grau-lila, eng anliegende Wams über grün changierendem Rock und das mit Malgold reich verzierte Gewand des Engels bei Maria erklären Caullerys Beinamen "Colori" bestens. Typisch für Govaerts' Landschaftsgrund ist hier seine bekannte, Brueghel-nahe Farbigkeit und Komposition sowie seine Technik, die Rindenstruktur des Baums darzustellen.


Zuschlag: CHF 10'000.00

Schätzung CHF 10'000.00 – 15'000.00

Schätzung EUR 9'520.00 – 14'290.00


Condition Reports auf Anfrage.

Das Fehlen von Zustandsbemerkungen im Katalogeintrag bedeutet nicht, dass das Los keine Abnutzung, Reparaturen oder Defekte aufweist oder in einwandfreiem Zustand ist. Die Bieter sind gehalten, sich bei jedem Los von dessen Zustand zu überzeugen und müssen verstehen, dass jede Aussage von Schuler Auktionen lediglich eine subjektive, qualifizierte Meinung ist.

Gebote unterhalb der unteren Schätzung werden nicht akzeptiert.

Schriftliche Gebote können per Post oder Fax (+41 43 399 70 11) oder per E-mail mittels gescanntem Bietformular eingereicht werden. Telefonisch übermittelte und per E-mail gesandte Gebote ohne Unterschrift müssen aus rechtlichen Gründen schriftlich bestätigt werden.

Gebote für die schriftliche Auktion (ab Kat. Nr. 5000) müssen bis spätestens am letzten Ausstellungstag (Freitag) um 18.00 Uhr bei uns eingetroffen sein.