DE EN FR RU

Schuler Auktionen AG - Geburt Christi mit Silberbasma

Dezember 2020 (A159)

Aktuelle Auktion

720. Geburt Christi mit Silberbasma

Auktionsstart: Mi, 09. Dez 2020, 11:30


Russisch, 18.Jh. (1) Ikone. Tempera über Kreidegrund auf Holz. Im Zentrum die in einer Höhle sitzende Gottesmutter mit dem Kind in der Krippe. Flankiert von den Drei Weisen aus dem Morgenland (links) bzw. der Verkündigung an die Hirten (rechts). Im unteren Bildfeld 2 Szenen. Der Teufel erscheint dem Hl. Joseph in Gestalt eines alten Hirten (links). Eine Hebamme bereitet mit einer Magd das Badewasser für das Neugeborene (rechts). (2) Basma. Dünne Silberbleche, Reste einer Vergoldung. Ohne Punzen. Reliefierter Rankendekor. Himmelsgrund später mit hauchdünnem (Silber?-)Blech belegt. Gravierter und punzierter Ornamentaldekor. Nimben der Gottesmutter und Josephs ergänzt. Messing, Spuren einer Versilberung. 30,5x26,5 cm.
- Kleine Schad- und Fehlstellen. Restaurierungen und Retouchen, v.a. im unteren Bildfeld.

Mit Expertise des Ikonenmuseums Schloss Autenried bei Günzburg/Donau


Schätzung CHF 1'200.00 – 2'200.00

Schätzung EUR 1'140.00 – 2'100.00


Condition Reports auf Anfrage.

Das Fehlen von Zustandsbemerkungen im Katalogeintrag bedeutet nicht, dass das Los keine Abnutzung, Reparaturen oder Defekte aufweist oder in einwandfreiem Zustand ist. Die Bieter sind gehalten, sich bei jedem Los von dessen Zustand zu überzeugen und müssen verstehen, dass jede Aussage von Schuler Auktionen lediglich eine subjektive, qualifizierte Meinung ist.

Gebote unterhalb der unteren Schätzung werden nicht akzeptiert.

Schriftliche Gebote können per Post oder Fax (+41 43 399 70 11) oder per E-mail mittels gescanntem Bietformular eingereicht werden. Telefonisch übermittelte und per E-mail gesandte Gebote ohne Unterschrift müssen aus rechtlichen Gründen schriftlich bestätigt werden.

Gebote für die schriftliche Auktion (ab Kat. Nr. 5000) müssen bis spätestens am letzten Ausstellungstag (Freitag) um 18.00 Uhr bei uns eingetroffen sein.